Think out of the Box – und werde schlank

Alles was wir sind, ist das Ergebnis unserer Gedanken. Der Geist ist alles. Was wir denken, zudem werden wir.

Was ist „Think out of the Box“? Es geht darum über unsere eigenen Grenzen hinaus zu Denken, um neue Perspetiven auf alte Themen zu erlangen und aus neuen Blickwinkeln heraus neue Lösungen zu bekommen. Jeden Tag hat der Mensch ca. 65 000 Gedanken. Viele davon laufen unbewusst ab.

Gedanken sind elektrische Impulse, die elektrische und chemische Umschaltungen im Gehirn auslösen. Unsere Gedanken haben eine mächtige Kraft. Wenn das Gehirn einen Gedanken erhält, startet es sofort mit mehreren Aktivitäten: Es reagiert auf den Gedanken, und setzt entsprechende chemische Substanzen frei und versetzt das zentrale Nervensystem in Bereitschaft, entsprechend zu reagieren und zu handeln. Während wir so dahindenken, sind wir uns nicht bewusst, was das Gehirn mit diesen Gedanken macht. Wohin wird der Gedanke bzw. die Information geleitet? Das Gedachte wird an das Unterbewusstsein weitergeleitet und was daraus entsteht wird vorwiegend vom Unterbewusstsein bestimmt d.h. von dem, was in der Kindheit gelernt und erfahren wurde.

Unser Unterbewusstsein

Wir können unser Unterbewusstsein mit einer CD vergleichen. Wenn wir geboren werden, erhalten wir eine leere CD. Im laufe der Zeit wird jedes gehörte Wort und jedes Erlebnis, das wir erfahren, auf diese CD gebrannt, je schmerzlicher und intensiver wir etwas erlebt haben, desto tiefer wird dies auf die CD gerbrannt. Alles was wir hören und erleben, speichert unser Gehirn als Richtig und Wichtig  auf diese CD ab – egal ob die Situationen zutreffen oder nicht, gesund oder ungesund, hilfreich oder schädlich für uns sind.

Wenn Du zum Beispiel kritisiert, enttäuscht oder gekränkt wirst, taucht automatisch eine Emotion dazu auf, die du in deinem Unterbewusstsein abgespeichert hast. Wann immer im Aussen ein Knopf bei dir gedrückt wird, spult dein Unterbewusstsein automatisch das hierfür angelegte Gefühls- und Verhaltensprogramm ab.

Die Art wie wir unsere Umwelt HEUTE sehen und darauf reagieren, wird stark in unserer Kindheit, durch unsere Eltern, geprägt. Entscheidend dabei ist, ob wir von unseren Eltern respektiert, ermutigt, ernst genommen wurden, gefördert worden sind oder nicht. Bei den positiven Prägungen, fällt es uns leichter im Erwachsenenalter angemessen emotional zu reagieren. War das nicht der Fall, so haben wir uns ein destruktives Gedankenmuster angeeignet, das uns daran hindert frei zu sein. Diese Denkmuster, haben sich in unser Kindheit weiterentwickelt und fest in uns verankert.

Alte emotionale Gewohnheiten haben unser Innenleben in feste Bahnen gelenkt. Um diese Muster zu verändern, ist eine Bewusstseinsarbeit von Nöten. Durch Achtsamkeit und Bewusstwerdung unserer Gedanken und Gefühle, können wir die Fesseln unserer emotionalen Gewohnheiten brechen. Wenn wir unsere Gewohnheitsmuster ansehen und Stück für Stück verändern, gewinnen wir immer mehr innere Freiheit. Wir sind nicht mehr Abhängig unserer Vergangenheit und deren Muster daraus.

Ich höre viel Menschen sagen: „Sie wissen gar nicht was ich alles durchgemacht habe in meinen Leben“, oder „ich muss immer alles selber machen niemand hilft mir“. Ja das mag stimmen und alles richtig sein, doch bringt es einen nicht weiter im Selbstmitleid zu leben, sondern aktiv etwas an dieser Situation zu verändern. Es ist natürlich Arbeit und nicht immer einfach, aus den alten Denkmuster herauszufinden. Doch wenn ich Geduldig mit mir bin und es Stück für Stück löse, findet ein wunderbarer Wandlungsprozess statt. Jeder hat die Freiheit und muss nicht mehr abhängig von der Vergangenheit und den Menschen sein, die euch damals verletzt oder nicht so behandelt haben, wie ihr es euch gewünscht hättet.

Eine Lösung wäre, sich darauf zu konzentrieren was ich verändern möchte, was tut mir gut, was möchte ich haben. Eine emotionale Gewohnheit zu verändern, ist wie das Verändern von Ernährungsgewohnheiten, je länger ich es ausführe desto mehr wird sich dies auch in mein Leben festigen. Wir haben jeden Tag die Wahl glücklich oder unglücklich zu werden, uns von den Emotionen leiten zu lassen oder sie los zu lassen. Wir haben das Geschenk bekommen unsere Entscheidungen selbst zu treffen. Unsere Gedanken, auf unsere eigene Art zu denken und nicht wie es mir eingeprägt wurde. Vielleicht sind einige mit diesem Text nicht einverstanden und denkt sich: Das hat konsequenzen in meinen Leben! Ja, es hat Konsequenzen im Leben und es wird sich etwas verändern doch wird es sich immer zu deinen Guten verändern, wenn Dur für dich und nicht gegen dich entscheidest.

Deine Zukunft gestaltest DU selbst… bewusst oder unbewusst

Du hast jeden Tag die Chance, eine neue Zukunft zu gestalten. Deine bereits gebrannte CD umzuschreiben.

Was löst das Wort DIÄT in dir aus? Hast du positive oder negative Emotionen dazu? Löst es Freude oder Leid in dir aus? Löst es Erfolg oder Misserfolg aus? Weisst du was das Wort DIÄT wirklich heisst, es ist wenigen Menschen bekannt. Die Bezeichung Diät kommt von griechischen Diaitaund wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensführung“/“Lebensweise“ verwendet. Die Diätetik beschäftigt sich auch heute noch wissenschaftlich mit der „richtigen“ Ernährungs- und Lebensweise. Im deutsch-sprachigen Raum wird das Wort Diät hauptsächlich für die Schlankheitsindustrie verwendet. Was natürlich nicht schlecht sein muss doch hat dieses Wort schon manchen in Verzweiflung versetzt. Was dieses eine Wort bei vielen Menschen auslöst, macht mich sehr Nachdenklich. Es hat nichts mit all dem zu tun was es wirklich ist. Von Verzicht bis hin zur Kasteiung höre ich in meiner Praxis die Leute davon erzählen.

Kein Wunder wird das Abnehmen schwierig wenn ich schon alleine an dieses Wort denke. Wie ihr wisst speichert unser Unterbewusstsein alles ab und somit auch die Emotionen und Gedanken dazu. Das Wort „Diät“ können wir als eine negative Überzeugung umschreiben, die du dir selbst auferlegt hast und aus welcher heraus du gelebt und gehandelt hast.

Dieses Wort ist so tief in der Menschheit verwurzelt, von Generation zu Generation überliefert, das es schon viele Menschen zur Verzweiflung gebracht hat. Die Art und Weise, wie deine Diät verläuft, ist die Folge deiner Gedanken und Emotionen die du in deinen Unterbewusstsein trägst.

Nun, hast du auch die Chance dieses Wort aus deinen Vokabular zu streichen und dir anstellen dessen Etwas anderes dafür auszudenken, wie z.B. “Ich eigne mir eine gesunde Lebensweise an!“ oder finde am besten ein Wort das für dich passt und assoziiere dazu nur positive Gedanken und Erfahrungen. Sei dir darüber im klaren: DU kannst jeden Tag von Neuem beginnen, was auch immer deine Vergangenheit war.

Die Lösung: Glaube also an dich selbst, und befreie dich „THINK OUT OF THE BOX“

In Dankbarkeit leben, in Dankbarkeit geniessen, in Dankbarkeit herrliche Speisen zu sich nehmen, Nicht instinktiv sondern bewusst und liebevoll.

Näheres zu unserer Arbeit unter www.praxis-bavurtga.ch